KALENDER 2020

Alle Kalender sind ausschließlich über den Buchhandel oder Internetshops wie z. B. www.buch24.de (Portofrei) oder www.amazon.de beziehbar


TOPSELLER

Wand- und Tischkalender 2020 in A5 / A4 / A3 / A2

Titel: Original Schwarzwälder »Grätige Bolle« by merzolio

Autor: Uwe Merz »Merzolio«, Welschensteinach

 

So Bunt wie das Leben – es komme was wolle, mal herzig, mal süß, mal »Grätige Bolle®«

 

Allein die bildende Kunst beschränkt sich oft noch auf »gefällige« Postkartenmotive, die eine Schwarzwaldidylle vom Vesperbrett bis zum röhrenden Hirsch darstellen. Ich bin der Meinung, Tradition darf auch unkonventionell, konformlos, humorvoll und gar ironisch sein. Der Rest ist Geschichte ;)

 

Ein »Grätie« soll uns daran erinnern, dass wir emotionale Lebewesen sind – mal herzig, mal süß, mal grätig!


Wand- und Tischkalender 2020 in A5 / A4 / A3 / A2

Titel: Experimentelle Malerei zwischen Intuition und Kalkül

Autor: Uwe Merz »Merzolio«, Welschensteinach

 

Absichtslosigkeit, Achtsamkeit und Improvisationswille, sind die Grundvoraussetzungen, ein expressives Werk mit seiner physischen Präsenz entstehen zu lassen.

Bei dieser Art der experimentellen Malerei schalte ich zunächst um von Verstand auf Herz und gebe mich intuitiv dem kreativen Prozess meiner Schöpferkräfte hin.

 

Die bevorzugte Spachteltechnik ermöglicht mir hierbei unkontrollierte Farb- und Formvariationen mit hoher Symbolkraft zu kreieren, die die Bildsprache des Kunstwerkes in seiner Eigenständigkeit betont. Kalkulierte Abstraktionen finden im Anschluss – unter Einsatz digitaler Bildbearbeitungsprogramme – statt, wo durch die Objekte durch grafisch, geometrische oder organische Elemente ihren Feinschliff erhalten, der die Gesamtanmutung des Bildes in Farbe und Form harmonisch abrundet.

Das Ergebnis: ein expressives »optisches Ereignis« voller Dynamik, Kraft und Lebendigkeit.


Wand- und Tischkalender 2020 in A5 / A4 / A3 / A2

Titel: »AUSSER BETRIEB« - Industriekultur mit PopArt-Einflüssen

Autor: Uwe Merz »Merzolio«, Welschensteinach

 

Es ist der Charme der Vergänglichkeit, was mich inspiriert. Leider steht das vermeintlich Verrottete für Abfall oder Schrott, an dem wir achtlos vorübergehen. Leerstehende historische Gebäude fallen der Abrissbirne zum Opfer nachdem sie oft durch Vandalismus und Sachbeschädigung ihres einstigen Glanzes beraubt wurden. Charakterstarke Bauwerke verschwinden innerhalb von ein paar Tagen vor unseren Augen, um modernen Wohnanlagen oder üppigen Parkhäusern Platz zu machen. Was uns bleibt, sind verblichene Abbildungen und gute Erinnerungen an alte Zeiten. Sehr schade, denn manche Objekte sind so kraftvoll, dass man sich ihrer energetischen Ausstrahlung nicht entziehen kann.«
Im Vordergrund der »AUSSER BETRIEB« - Fotostrecke, stehen die stummen Geschichten morbider Zeitzeugen
deutscher Industriekultur. Längst ausgediente Maschinen, verwitterte Werkzeuge, Geräte oder Apparaturen
scheinen nur darauf zu warten, endlich aus dem Dornröschenschlaf erweckt zu werden, um dem aufmerk-
samen Betrachter ihre ursprüngliche Betriebsfunktion erahnen zu lassen.


Wand- und Tischkalender 2020 in A5 / A4 / A3 / A2

Titel: »Kraftquelle MUSIK« mit inspirativen Denkanstößen

Autor: Uwe Merz »Merzolio«, Welschensteinach

 

Als leidenschaftlicher Musiker kenne ich die emotionale Durchschlagskraft der Musik sehr genau.
Seit über dreißig Jahren gönne ich mir als Sänger die sogenannten »Seelenmassagen« während meiner
Auftritte. Dort entstand auch die Idee zu dem Kalenderprojekt »Kraftquelle MUSIK«, das die einzigartigen Charaktere von Musikinstrumenten in Bild und Wort darstellt, um Parallelen zu unserer eigenen Gefühlswelt (wieder) zu entdecken.
Durch den dramaturgischen Aufnahmestil unterstreiche ich die Einmaligkeit der Instrumente undachte dabei sehr genau auf den ästhetischen Anspruch der Bildkomposition.
Die jeweiligen Motive sollten in ihrer Ausgewogenheit ganzheitlich als Gesamtwerke erfasst werden, ohne
dabei unharmonisch oder konfus zu wirken. Letztendlich sollte der Betrachter in der Szenerie verweilen, die
durch korrespondierende Denkanstöße zur Eigenreflexion einlädt.